Freitag, 15. November 2013



Anfang der Woche telefonierte ich mit einer lieben Kundin und sie fragte mich wie ich so viele Handarbeiten schaffen würde. Erst habe ich gelacht weil mir die Frage schon oft gestellt worden ist, deshalb beantworte ich sie hier heute auch mal! Ganz schlicht gesagt ist das mein Job. So wie ihr vielleicht morgens aus dem Haus ins Büro, Geschäft, ein Amt oder ähnliches fahrt, fange ich, sobald die Kinder aus dem Haus sind, an zu nähen. Normalerweise bis die Kinder aus der Schule kommen, in der Vorweihnachtszeit kann das auch schon mal den ganzen Tag sein. Abends mache ich Handarbeiten. Ich zeige hier auf dem blog nur einen ganz kleinen Teil von dem was ich so mache, vieles auf Bestellung. Heute sieht man das ich auch mal was Buntes mache. An dieser Stelle einen ganz dicken Schmatzer an Sophia, die mich immer so schnell mit ihren wunderschönen Stickdateien rettet, der Rabe ist super!!!

Kommentare:

  1. einen soooooo wunderbaren job hast und machst du!!!!! ;-))
    ich fahr jetzt ins büro ;-(
    hab einen schönen tag!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Dinge sind dir da gelungen. Aber ich als Homeofficearbeiterin weiß auch, dass oft mehr Disziplin dazu gehört, als ins Büro zu gehen.
    Der Rabe hat mich sofort an den guten Abraxas der kleinen Hexe erinnert.

    Hab einen schönen Tag und ein schönes Wochenende. Ich mach jetzt die privaten Sachen zu und widme mich hier meinem Job.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Aufträge Hast du da gemacht....vor allem bewundere ich immer diese schönen Stickereien....
    Hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse Monika

    AntwortenLöschen
  4. Können wir nicht mal tauschen?
    Ich arbeite zwar auch die meiste Zeit zu Hause, aber das heißt Buchführung, Rechnungen schreiben, Aufträge annehmen, Angebote schreiben, Büroablage und und und.
    Tuste wahrscheinlich nicht oder?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja liebe Andrella,
    da lebst du den Traum von vielen hier. :-) Ich quäle mich jeden Tag zu einem langweiligen Job mit unnetten Kollegen. :-( Aber ich hoffe manchmal noch ein bisschen dass ich daran etwas ändern kann. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. ...du hast den schönsten Job der Welt...lach...obwohl ich meinen auch gerne mache. Blöderweise hab ich nun so viele Stunden, dass ich mein Nähzimmer, was ich nach 27 Jahren endlich bekommen habe, kaum nutzten kann. Dafür genieße ich die Zeit dort um so mehr!
    Ich lass dir einen lieben Gruß da...
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, der Rabe ist genial! Ich habe ihn im Shop nicht entdecken können.... Du nutzt immer sehr schöne Stickdateien.
    Danke für deine offenen Worte. Ich glaube aber, dass du im Handarbeiten auch schneller bist als andere. Das macht wohl die Übung.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrella,
    du hast gerade genau meinen Tagesablauf beschrieben! Und ich genieße es, genau das tun zu dürfen.
    Manchmal ärgert es mich sogar, dass ich einkaufen, kochen oder Wäsche waschen muss, was mich ja von meiner "Arbeit" abhält!
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Werkeln!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. ...sehr schön die Sachen...Du kannst eben alles...und zum letzten Post...die Truhenbank ist der Hammer..!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Gefallen mir super gut. Ich weiß nicht ob ich das alles bis Weihnachten mit dem basteln und sticken schaffe weil ich auch jedem ein paar Socken stricke :) Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer.com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Kostbarkeiten. Ich freu mich auch jeden Tag wieder darüber, mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Könnte es schöner sein?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea, du hast einen Traumjob...finde ich zumindest...du zauberst so wundervolle Dinge...und machst so viele Menschen glücklich...das ist doch das schönste eigentlich...oder ?!?!
    Wenn ich könnte würde ich das auch tun...bin aber leider nicht so begabt wie du...so muss ich weiterhin ins Büro fahren...und kann nur meine knappe Freizeit nutzen...ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß und Freude bei dem was du tust !!!
    Herzlichst das Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrella,
    klar ist das Dein Job, aber trotzdem
    wundere ich mich auch immer, über den
    Tatendrang der anderen Bloggerinnen.
    Alles unter einen Hut zu kriegen ist ja auch nicht immer leicht.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Andrella,

    wunderschöne Sachen machst du, gefallen mir so gut, die bunten Sachen sind auch mal schön.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Ein sicherlich sehr schöner, aber auch nicht ohne Anstrengungen verbundener Job! Alles Liebe für dich weiterhin! Den Raben finde ich auch zauberschön....
    Miriam aus BS

    AntwortenLöschen
  16. ...liebe Andrella,
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende und ich habe heute schöne Bilder von deinem/ meinem Kissen eingestellt auf FB und
    dich mal gelobt***
    muß auch mal sein ;O)

    liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea,
    zauberhafte Dinge, das erste Foto mit den liebevoll geschmückten Tüten gefällt mir aber auch sehr gut.
    Ich finds toll wenn man so einen wunderschönen kreativen Job hat, es ist ein Traumjob, kein Chef der dich blöd von der Seite anquatscht und dessen tägliche Launen du ertragen musst, sehr schön.
    Wenn ich morgen im Lotto die vielen Millionen gewonnen hab, tipp ich als erstes am Sonntag meine Kündigung :-)).
    Hab ein schönes Wochenende herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. liebe andrella,
    ja genauso so ist es. Hast es gut beschreiben.Ich sitze auch schon morgens an der Maschine und oft abends bis in die Puppen, denn irgendwann nachmittags ruft ja der olle Haushalt... *lach* Viel Freude noch bei allem, cornelia

    AntwortenLöschen
  19. Tja, es gibt immer Vor- und Nachteile! Manchmal würde ich auch gerne von Früh bis Spät nähen, basteln, handarbeiten, ...
    Aber da ist ja noch mein Job, die Firma meines Mannes, das Haus, der Garten, die Kinder und die lieben Tiere - Hunde und Katzen und was weiß ich noch alles!
    Aber dazwischen wird gehandarbeitet und entspannt und Hörbuch gehört!

    Sehr schöne Dinge sind da gelungen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  20. Oh liebe Andrella, da hast Du wirklich einen sehr schönen Job, obwohl ich mir vorstellen kann, dass es manchmal hoch her geht an Deiner Nähmaschine oder der Häkelnadel. Doch Du kannst in Deinem schönen zu Hause arbeiten, musst Dich nicht über volle Straßen quälen und arbeitest mit lauter hübschen Dingen. Deine Truhenbank ist der absolute Hammer und diese Patina der Wahnsinn. Genial dass ihr so was passendes zur Sitzgruppe gefunden habt und es werden bestimmt noch viele gemütliche Abende dort statt finden.
    Liebste Waldstrumpfgrüße von MANU

    AntwortenLöschen
  21. Halloooo..
    Stimmt Job ist Job...und Handarbeiten Handarbeiten ...schön, das du dein Job noch mit liebe machst...hab ich ich so im Gefühl...der rBe ist toll...hätte gerne die Internetqdresse von ihr. Liebe Grüße von conny

    AntwortenLöschen
  22. Glückwunsch zu diesem tollen Job - es freut mich doll für dich & für uns. Sonst würden wir all deine schönen Sachen nicht sehen können♥
    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  23. alleine schon für die zauberhaften papiertütchen möchte ich bei dir einkaufen. hach.
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  24. Liebe andrella,
    dass du deinen Job mit viel Liebe machst, können wir alle jedesmal sehen. Ich arbeite in einer Kindertagesstätte und finde , das st der schönste Job der Welt.
    Leider bin ich nicht so begabt wie du und habe auch nicht so viel Zeit zum handarbeiten, deine Beiträge sind für mich jedoch ein Ort der "Erholung" geworden, so, als ob ich dich besuche und wieder mal staunend deine schönen Dinge betrachte. Bei dir fühle ich mich echt wohl!
    ich freue mich, dass auch du in deinem Job deine Berufung gefunden hast, liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen