Mittwoch, 22. April 2009

Butterblumengelbe Wiesen.....




....sauerampferrote getönt, o du überreiches sprießen, wie das Aug sich nich gewöhnt.....
Löwenzahngelee ists geworden, es gibt Dinge die sich jährlich wiederholen und das ist ja auch schön so , den Rituale sind nicht nur für Kinder gut und wichtig. Wenn bei uns die Wiesen in hellem gelb leuchten will Lotta Löwenzahn sammeln und da brauchts schon einige. Ich schreibe euch mal das Rezept auf , wichtig ist das nichts grünes dabei kommt! Ist mir im ersten Jahr passiert und war garnicht mal so lecker....

100g Löwenzahnblüten (nur gelb!)
0,5 l Wasser kochen und die Blüten darin 6 min blanchieren
Blüten abseihen und ausdrücken
Den kalten Saft mit 600g Gelierzucker und 2 Eßl. Zitronensaft ankochen und 4 min. kochen.
Sofort in Schraubgläser randvoll schütten und verschließen.
Wir mögen es ganz gerne, trotzdem habe ich auch noch etwas Erdbeermarmelade gemacht weil wir die lieben, das geht auch super mit gefrorenen Erdbeeren.
Was ich noch sagen wollte- natürlich schlafe ich auch! Wenn ich bei Euch lese denke ich auch oft wie machen die das alles ? aber man bekommt ja auch nur das mit, was soll ich Euch vom bügeln und putzen erzählen....Außerdem liebe ich es gute Filme zu gucken und dabei läßt es sich zu schön häkeln, stricken oder kleine Herzen stopfen.
Ich wünsch Euch einen tollen Tag, vielleicht sind bei Euch die Wiesen auch buttergelb.....

Kommentare:

  1. ...ne, noch nicht. Wir hinken Löwenzahntechnisch noch ein paar Tage hinterher. In der Tat frage ich mich oft - wann machen "die" das alles - Oft ist mir der Tag etwas zu kurz geraten...aber gerne hinterlasse ich überall meine Kommentare, geht schneller als selbst zu posten "g"...einen schönen Tag noch für dich...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrella,
    bei uns fängt er erst jetzt zu blühen an.Die Marmelade werde ich jedenfalls ausprobieren!!!!!Erdbeermarmelade muss bei uns auch immer auf Vorrat sein.
    Herzliche und liebe Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das ist bestimmt lecker.
    Habe mir gleich das Rezept mal notiert. Danke dafür!
    Muss nachher mal sammeln gehn.

    Jap, auch ich schaue gerne nen guten Film und handarbeite dabei. Das ist richtig schön.

    Dankesbussi
    Angie

    AntwortenLöschen
  4. Mit Löwenzahn stehe ich etwas auf Kriegsfuss - mein Garten ist übervoll damit :o) Bei uns blüht er auch schon fleißig. Jedes Jahr auf's neue frag ich mich: was hat dieses Kraut für einen Nutzen?! Aber jetzt weiß ich es: Marmelade!! Gute Idee!
    Und vielleicht sollte ich Frieden schließen und den Löwenzahn als Bodendecker stehen lassen ;o)

    Ich finde es sehr angenehm, dass im Bloggerland so wenig von Putzen und Co. die Rede ist! Ich hab da ein paar Nachbarinnen, die haben (leider) kaum ein anderes Thema ...

    Liebe sonnige Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Löwenzahngelee, das hört sich gut an! Wie in etwa scheckt das denn? Kann mna das geschmacklich mit etwas vergleichen?

    Liebe Grüße
    s.

    P.s.: Schlafen...? Wer von uns kommt denn noch zum schlafen? ;O)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dein Rezept,schon jahre lang sammle ich jedes Jahr Löwenzahnhonig (heisst bei uns in der Gegend so )Rezepte....und wir probieren jedes Jahr ein anderes aus.
    Darf ich dich fragen aus welchem Buch deine Anleitungen für die Häkelfrüchte sind...vielleicht komme ich nach dem einrichten mal dazu das auszuprobieren...obwohl ich da nicht wirklich begabt bin....;-))
    Ist das eine alte Schneidemaschiene da auf dem Bild???Die ist echt der Knaller!!!
    Und die Postkarte so schön....
    Danke fürs zeigen.

    Grüsse dich ♥-lichst GabiB.

    AntwortenLöschen
  7. mhhh *sabber* *WasservonMundwisch* ... lecker sehen die aus ... *sabber* ...
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Löwenzahngelee...hmm...man lernt NIE aus!
    Ich werde mir das Rezept notieren.
    Ja und was die Stunden am Tag betrifft...
    so hätte ich manchmal gerne mehr.Meine Kraft für die Kreativität schöpfe ich je nach Arbeitstag.Die Kinder unserer Tagesgruppe sind in ihren Teperamenten so unberechenbar,da habe ich nach Feierabend manchmal nicht mehr die Muse zum malen oder Perlenbrennen.Da reicht die Power grade noch für mein Töchterchen.Und die geht eben vor.

    Da fällt mir ein:Marmelade eignet sich ja hervorragend als Thema für einen Elternnachmittag;-)

    Danke für die marmeladige Inspiration,
    Adeline

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich ja lecker an... Das werde ich hoffentlich schaffen auszuprobieren...
    Es gibt Tage da bekommt man so gut wie nix gebacken ;o) Und dann gibt es Tage wie meinen Dienstag gestern und es klappt wie am Schnürchen...Aber auch ich schreibe sehr selten übers Putzen & Co. denn davon hat jede von uns eingentlich genug zu Hause ;o)
    Noch einen super schönen Tag wünsch ich Dir...
    Ganz liebe Grüße,Pati

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Andrella...

    jetzt bin ich aber enttäuscht ;o)

    ich dachte, du würdest gestern noch die Marmelade zeigen...*lach*

    Frau Weltmeisterinichbinimmeramwerkeln...
    wie schmeckt die denn?? Süß oder sauer ?? Habe schon ewig keine Marmelade mehr gegessen...

    Grüßli tine

    AntwortenLöschen
  11. Löwenzahnmarmelade.... tolle Idee! Daran habe ich noch nie gedacht. Du machst wirklich aus allem etwas tolles!
    Versuche ich auch mal, danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    also von Löwenzahnmarmelade habe ich auch noch nicht gehört. Klingt aber auf jeden Fall interessant.
    Viele Grüsse Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Oh da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen.... Und schön sehen die Gläser aus, toll...

    Dein Blog gefällt mir...

    Herzliche und bunte Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrella,
    mmhm,sieht aber lecker aus deine Marmelade und mit der Deko erst.
    Ich wollte dich auch gerne noch Fragen,ob du mir auch den Trick mit den Bildern verrätst?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Aaahh, weisst du wie lange ich keinen Löwenzahn"honig" mehr gegessen habe? Zusammen mit meiner Mama habe ich den auch immer gemacht, aber mit meinen Kindern noch nie. Tolle Idee!
    Und wie liebevoll du uns die Gläser mit deinen Häkelblüten und -erdbeeren präsentierst!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  16. Hey Andrella,

    bei dem ersten Bild dachte ich spontan : Schönes Bild aus einer Wohnzeitung.....aber nein, made by Andrella!! Hattest du nicht in einem deiner vorherigen posts geschrieben , du kannst nicht so gut fotografieren ....???!!!
    Ich kenne Brennesselsalat, aber Löwenzahnmarmelade..nie gehört.
    Ein Treffen mit Bloggermädels wär doch eine Idee ( jedenfalls nicht aufdringlich !!)

    Also, see you ( irgendwann)

    Liebe Grüße
    Neike

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrella
    Supertolle FOTOS und Danke für das Rezept.Vor Jahren habe ich mal Löwenzahnhonig gemacht,war
    auch sehr lecker.Süß die Dekoration auf den Gläsern,so weiß man sofort,was sich im Glas befindet.
    Liebe Grüße,Regina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrella!
    Löwenzahngelee!? Hört sich lecker an und wenn ich Dein fertiges Gelee im Glas sehe, so muss ich den doch auch mal probieren, allein schon, weil er so farbenfroh ist ;o). Und das Kraut wächst ja (fast!) überall. Leider nicht vor unserer Haustür...seufz...der Vermieter lässt immer den Rasen extrem kurz schneiden und da wächst kaum noch etwas.
    Auf jeden Fall schonmal herzlichen Dank für das Rezept!!!
    Sei lieb gegrüsst!
    Manou

    AntwortenLöschen
  19. Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren.
    DANKE für das Rezept!

    Ganz liebe Grüße,Tonie

    AntwortenLöschen
  20. Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Sieht das lecker aus.
    und mit der kleinen Erdbeere auf dem Glas, zu schön!

    Für Deine Disziplin, ein Projekt nach dem anderen zu arbeiten, beneide ich Dich.
    Ich habe seit dem letzten Post schon wieder einige angefangen (schäm), aber auch eine Tasche fertig bekommen. Leider noch nicht fotografiert, vielleicht morgen.


    Ganz liebe Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen
  21. hmmmm...sieht so fein aus! im letzten jahr hab ich den löwenzahn ganz verpasst...ob ich es wohl in diesem jahr schaffe?
    ganz liebe grüsse, carla

    AntwortenLöschen
  22. Du weißt aber schon das der Mensch auch schlaf braucht?
    Wann bitte machst Du das alles?
    Kompliment …… ich ziehe den Hut vor Dir!
    Wenn die Marmelade nur halb so gut schmeckt wie sie aussieht will ich auch probieren ... ach, nicht teilen wollen ... das hätte ich von Dir nicht gedacht!!!!!

    Dann esse wenigstens eine Scheibe für mich mit (am liebsten auf Stuten).

    Bis bald Deine Ana

    AntwortenLöschen
  23. Die Termine und Öffnungszeiten findet man übrigens hier: http://www.baenderei-kafka.de/

    Also wann und wo??? Bin zu jeder Schandtat bereit! ;O)

    lg
    s.

    AntwortenLöschen